Pflicht zum Winterdienst

    Hinweis der Gemeindeverwaltung

    Bei Schneefall, Schnee- oder Eisglätte innerhalb der geschlossenen Ortslage sind die Gehwege und Überwege vor den Grundstücken in einer solchen Breite von Schnee zu räumen und bei Schnee- und Eisglätte abzustreuen, dass der Verkehr nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird. Als Gehweg gilt ein Streifen von 1,25 Meter Breite entlang der Grundstücksgrenze. Die von Schnee geräumten und gestreuten Flächen vor den Grundstücken müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehend benutzbare Gehfläche gewährleistet ist. Festgetretener oder aufgetauter Schnee und auftauendes Eis sind – soweit möglich und zumutbar – aufzuhacken und zu räumen. Die Abflussrinnen müssen jederzeit, vor allem bei Tauwetter, von Schnee und Eisstücken freigehalten werden.