Saalburg

    Die Saal­burg, zur Rö­mer­zeit ein Ka­s­tell mit La­ger­dorf an der Gren­ze des Rö­mi­schen Rei­ches zu den ger­ma­ni­schen Stam­mes­ge­bie­ten, wur­de auf In­i­tia­ti­ve Kai­ser Wil­helm II. um 1900 wie­der auf­ge­baut. Die in der Welt ein­ma­li­ge An­la­ge ge­hört zum UNES­CO-Wel­ter­be Li­mes.

    Zu se­hen sind die kom­p­let­te Um­weh­rung, Ge­bäu­de aus Stein und Holz und re­kon­stru­ier­te Bac­k­ö­fen. Ins­ze­nier­te Räu­me, Mo­del­le und ar­chäo­lo­gi­sche Fun­de ma­chen die Wohn- und Ar­beits­welt der Sol­da­ten und der Be­völ­ke­rung im Dorf vor den To­ren an­schau­lich. Ein Rund­gang durch die Saal­burg gibt den Be­su­chern ei­nen gu­ten Ein­blick in die Ge­schich­te, Kul­tur und Le­bens­art der Rö­mer.

    Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage Taunus.Info