Was erledige ich wo?

    / Fahrzeug und Verkehr / Fahrerlaubnis / Führerschein / Fahrerlaubnis: Internationaler Führerschein

    Leistungsbeschreibung

    Internationale Führerscheine werden für befristete Aufenthalte in manchen, vor allem außereuropäischen Staaten benötigt.

    An wen muss ich mich wenden?

    Spezielle Hinweise für - Kreis Hochtaunuskreis

    Als Inhaber eines EU-Kartenführerscheins wenden Sie sich bitte direkt an die Fahrerlaubnisbehörde des Hochtaunuskreises. 

    Sollte noch kein EU-Kartenführerschein vorhanden sein, sprechen Sie bitte beim BürgerInfoService (BIS) des Hochtaunuskreises vor.

    Den Antrag auf einen Internationalen Führerschein können Sie aber auch über Ihre Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung stellen; eine Vorsprache beim Landratsamt des Hochtaunuskreises (BürgerInfoService (BIS) bzw. Fahrerlaubnisbehörde) erübrigt sich dann. 

    Ausnahme:

    Glashütten: Hier werden keine Anträge auf einen Internationalen Führerschein entgegen genommen.

    Voraussetzungen

    • Besitz  einer gültigen EU-/EWR-Fahrerlaubnis oder einer Fahrerlaubnis aus einem Drittstaat
    • Vollendung des 18. Lebensjahres

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    • Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis / Reisepass)
    •  ggf. aktuelle Meldebescheinigung
    • gültiger EU-/EWR-Führerschein nach einem ab 01.01.1999 zu verwendenden Muster oder gültiger Drittstaatenführerschein, ggf. mit Übersetzung
    • aktuelles Lichtbild (Größe 45x35mm, Hochformat, Frontalaufnahme). Informationen und Beispiele finden Sie in der Foto-Mustertafel (Bundesdruckerei).

    Welche Gebühren fallen an?

    Die Gebühren richten sich  nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr.

    Rechtsgrundlage

    §§ 25a und 25b der Fahrerlaubnis-Verordnung (FEV)

    Was sollte ich noch wissen?

    Der Internationale Führerschein ist nur befristet gültig.